Weiter geht es mit einem leckeren Tortenrezept aus der Reihe “Geschüttelt nicht gemixt -Torten im Wohnmobil gezaubert.”

Torten im Wohnmobil? Wer will denn so einen Aufwand unterwegs machen? Stimmt! Aber mit den Schütteltorten geht das Torten machen für das Kaffee trinken unterwegs einfach und fix.

Man benötigt kaum Backutensilien. Eigentlich nur Dinge, die sowieso im Wohnmobil vorhanden sind,  der Aufwasch hinterher ist nicht der Rede wert und das Beste…..die kleinen Schütteltorten sind echt leckerer.

Honigkuchen-Beeren-Schmand-Torte

Was braucht man dazu ? Nicht viel! Ein paar Zutaten, eine Schüssel mit Deckel, ein leeres Obst-oder Marmeladenglas, eine rechteckige, kleine Springform. Es funktioniert auch mit einer mit Backpapier ausgelegten Auflaufform oder Ähnlichem. Mit dem Backpapier kann man später die fertige Torte aus der Form heben.

Der Boden

Für den Boden benötigt man ca 100 g Honigkuchen,der in ca 1-2 cm dicke Scheiben geschnitten  und  die Form damit ausgelegt wird. Etwas für die Dekoration zurück lassen.

Die Beerenfüllung

Das war doch einfach?  Jetzt geht es an die Füllung. Dafür braucht man 200 ml roten Saft .Ich habe Traubensaft genommen. Es geht aber auch Johannisbeer- oder Himbeersaft, 300 TK-Beeren, 1 Päckchen Sofort- Gelatine, optional noch etwas Zucker. Es reicht aber durchaus auch die Süße des Saftes. Und ein großes Marmeladen-oder Obstglas mit passendem Deckel.

Zunächst den Saft in das Glas gießen und die “Sofort Gelatine” dazugeben. Deckel drauf  und kräftig schütteln. Dann die Beeren in das Glas geben und noch einmal ordentlich schütteln. Deckel nicht vergessen. Die fertige Beerengrütze zügig auf den Honigkuchenboden streichen.

Der Schmandguss

Für den Guss 1 Becher 200 g  Sahne,  1 Becher 200 g  Schmand, 200 g. Naturjoghurt und 2 Beutel Paradiescreme “Weiße Schokolade” sowie drei, in kleine Stücke geschnittene Schokoladenriegel  in eine Plastikschüssel mit passendem Deckel geben. Dann…..kräftig schütteln. Den fertigen Guss sehr zügig auf die Beeren-Masse geben und glatt streichen. Den restlichen Honigkuchen zerbröckeln und die Krümmel auf der Torte verteilen. Wer mag kann noch ein wenig braunen Zucker darüberstreuen.

Fertig ist die Torte. Ein wenig warten, bis die Beeren aufgetaut sind, denn die sorgen jetzt für die nötige Kühlung von unten, und dann genießen.

Hier noch ein Hinweis im Sinne des Datenschutzes: Bericht enthält leider Werbung durch Markenerkennung.¨

Merken