Online-Plattformen vermitteln ausgefallenen Stellplätze

Wohnwagen in einem Garten

Camping in privaten Gärten, Höfen, Anwesen

Statt auf vollen Camping-und Stellplätzen die kostbare Urlaubs-und Freizeit zu verbringen, suchen viele Wohnmobilisten nach ganz individuellen Übernachtungsmöglichkeiten bei privaten Anbietern. Eine inzwischen ganz stattliche Anzahl von  Plattformen bringen Stellplatzsuchende und Anbieter von Gärten, Wiesen, Höfen usw. zusammen. 

Die bekannteste Plattform ist Campspace.com.  
Gegründet im Jahr 2010 unter dem Namen  Campinmygarden.com listet Campspace private Gärten als Micro-Campingplätze auf und bietet freundliche, zugängliche, ruhige, bezahlbare, private und unterhaltsame Alternativen zu großen Campingplätzen auf der ganzen Welt. Bei Campspace  gibt es Suchfunktionen nach Land, Stadt,  Zeitraum und Personen. Die Rubriken sind hier nach Ländern und Regionen eingeteilt. Auch hier gibt es eine genaue Beschreibung und einen Leistungskatalog und man kann die Bewertungen lesen. Über eine zunächst kostenlose Buchungsanfrage nimmt man Kontakt mit den Gastgebern auf und kann auch gezielte Fragen stellen.

Eine weitere Plattform ist homecamper  Die frühere Plattform Gamping hat sich mit Homecamper zusammengetan und agiert nur noch unter diesem Namen. Homecamper zum Beispiel stellt die Gastgeber persönlich vor und  hat die verfügbaren  Angebote nach Rubriken geordnet. So kann man z.B nach Stellplätzen mit Pool und Wellness,  mit der Möglichkeiten zum Radfahren, mit Tieren, am Strand oder Plätze speziell für Familien suchen.

Homecamper gibt es auch als App im Playstore oder Appstore.

Bei allen Plattformen  gibt es Fotos,  eine Beschreibung der Destination, den Preis , einen Leistungskatalog (Wasser, V-E, Dusche, Strom, Internet usw)   zum Stellplatz-Angebot. Ebenso werden mögliche Aktivitäten wie Schwimmen, Wandern, Radfahren, kulturelle Angebote angezeigt.  Auch Erfahrungen und Bewertungen von Gästen zum betreffenden Stellplatz kann man nachlesen. Eine Karte zeigt den ungefähren Standort des Stellplatzes an. Eine genaue Adresse gibt es aber erst nach der Buchung, die ganz unproblematisch über die jeweilige Plattform gemacht werden kann.

Alle Veranstalter bieten die Möglichkeit durch Suchfunktionen,   wie Land/ Region, Zeitraum, Personenzahl, Zelt oder Camper, gezielt nach einem Stellplatz  zu suchen oder sich auf einer interaktiven Karte über einen Stellplatz zu informieren. So findet man perfekte Plätze zum Campen an fantastischen privaten Orten!  Reisende in Lieferwagen, Vans, Wohnmobilen, Wohnwagen, Wanderer oder “Bikepacker” können sich mit Gastgebern in mehr als 42 Ländern in Verbindung setzen. Der Stellplatz wird vor Ort bezahlt und,  was wichtig ist, man setzt sich vorher mit dem Gastgeber in Verbindung, meldet sich an und prüft dabei die Verfügbarkeit. Durch diese Reservierung hat man seinen Stellplatz immer sicher.  Bitte beachten: Der angezeigte Preis  für die Übernachtung ist ein Netto-Preis. Es kommen immer noch die Servicegebüren hinzu. Oft ist der angezeigte Preis auch nur der Preis für Z.B Wohnmobil mit einer Person. Gibt man mehrere Personen an, erhöht sich auch der Übernachtungspreis.

Dann gibt es noch Reise -und-Genussführer wie Landvergnügen , France Passion, Brit Stops,  España Discovery  Diese Stellplätze sind kostenlos. Allerdings benötigt man dazu den kostenpflichtigen Stellplatzkatalog und die Vignette oder die App.

Hier eine Auflistung der verschiedensten Plattformen, die alternative Stellplätze anbieten

Alle Plattformen bieten eine super Möglichkeit vollen Stell-und Campingplätzen zu entgehen und an wirklich ausgefallenen und individuellen Orten zu übernachten. Genau wie man es von Wimdu und B&B für das Anmieten von Zimmern und Ferienwohnung von Privatleuten kennt, muss man sich auch hier mit den Anbietern vorher in Verbindung setzen, die Verfügbarkeit abklären und sich anmelden. Das ist also nichts für spontane Aktionen sondern erfordert zumindest eine kurze Vorlaufzeit.